IVBS-Praxistag am 7. Oktober 2017

  

 

Programm

       
9:15 bis 10:45 Uhr Seminar 1 Esther Goeltzer:
"Optometrisches Management bei zerebral bedingter Diplopie"


Die Versorgung von Klienten mit Diplopie fängt bei genauer Anamnese an, klärt über die Ursachen auf und sollte mit dem Ausgleich des Schielwinkels mittels Prismen zu binokularem Einfachsehen in Hauptblickrichtung führen.
Leider stellt dieses Vorgehen nicht die gängige Praxis dar. Augenärzte, Orthoptistinnen und Augenoptiker/ Optometristen fordern Geduld ein, verordnen Augenklappen, Mattgläser, schwarze Kontaktlinsen, bieten Enukleation an.
Einige Kollegen versuchen eine deutliche Unterkorrektion mittels Prismenfolie auf dem besseren Auge, die meist nicht vertragen wird.
Es sollte dem immensen Leidensdruck, den praktischen- und psychischen Folgen für die Betroffenen mit professionellem Management begegnet werden!
Das Seminar sollte Ihnen Mut machen, tätig zu werden, gibt einen grundlegenden Überblick der theoretischen Grundlagen und erklärt die praktische Vorgehensweise.
10:45 bis 11:15 Uhr Kaffeepause    
11:15 bis 12:45 Uhr Seminar 2 Christian Kochniss:
"Einstieg in die MKH bei Kindern"


Es wird die Vorgehensweise vom ersten Kontakt mit den Eltern/Kindern, über die Befragung des Kindes vor und während der Messung, die Erläuterung der Messergebnisse und der Ablauf bis zur Entscheidung über eine Korrektion, vorgestellt. Aufklärung der Eltern über Winkelfehlsichtigkeit, andere Therapien, kritische Fragen, Kommunikation mit anderen Berufsgruppen, wird besprochen.
Das Seminar wendet sich an Kollegen, die die MKH erfolgreich bei Erwachsenen, aber bisher nicht bei Kindern, anwenden. Besonders aber die Kinder mit Wahrnehmungsproblemen im Grundschulalter bedürfen unserer Hilfe.
12:45 bis 13:45Uhr Mittagessen    
13:45 bis 15:15 Uhr Seminar 3 Georg Stollenwerk, M.Sc.:
"Möglichkeiten und Grenzen der 3D-Refraktion für Ferne und Nähe"


Obwohl Systeme zur so genannten "3D-Refraktion" bereits weit verbreitet sind, wird über darin enthaltene neue Teste und damit verbundene Vorschläge zu geänderten Vorgehensweisen bei der Brillenglasbestimmung weiterhin intensiv diskutiert.

Das Seminar liefert einen Überblick zum aktuellen Stand der Diskussion, einschließlich neuester Studienerkenntnisse. Dabei werden sowohl positive Aspekte als auch kritische Punkte, potenzielle Fehlerquellen und offene Fragen betrachtet.

Unter Berücksichtigung dieser fachlichen Analyse wird aufgezeigt, wie mit den neuen Systemen eine korrekte Brillenglasbestimmung sichergestellt werden kann, ohne auf die beeindruckenden Teste mit farbigen Hintergrundbildern verzichten zu müssen. In diesem Zusammenhang wird die praktische Anwendung der speziell dafür entwickelten "IVBS-Testreihe" erläutert.

Mittlerweile wurde auch ein Nahprüfgerät für die "3D-Refraktion" entwickelt. Dieses neue Hilfsmittel wird vorgestellt und besprochen, welche Nahteste sich sinnvoll in den Ablauf integrieren lassen.
15:15 bis 15:45 Uhr Kaffeepause    
15:45 bis 17:15 Uhr Seminar 4 Prof. Ralph Krüger:
"Dekompensation von Heterophorien – Ursachen, Formen und Auswirkungen"


Heterophorien sind – vereinfacht ausgedrückt – Ruhestellungsfehler des Vergenzsystems, die mittels der äußeren Augenmuskeln kompensiert werden. Dies gelingt allerdings nicht in jedem Fall. In diesem Seminar wird erläutert,
• aus welchem Grund eine Dekompensation früher oder später zu erwarten ist,
• welche Grade der Dekompensation bestehen können
• wie sich diese verschiedenen Grade auf das Sehen bzw. auf das subjektive Befinden des Betroffenen auswirken und
• welche Maßnahmen je nach vorliegendem Dekompensationsgrad in Frage kommen.
Es wird deutlich werden, dass erst die fachgerechte Analyse der bestehenden Situation eine sinnvolle Beratung bzw. Versorgung ermöglicht. Dabei wird auch auf pathologische Ursachen wie Cataracte, Gliosen u. dergl. eingegangen.
       

Anmeldung zum IVBS-Praxistag 2017

 

Zur Anmeldung zum IVBS-Praxistag füllen Sie bitte bis zum 16. September 2017 das untenstehende Formular vollständig aus und klicken Sie dann auf den Button 'Anmeldung abschicken' am Ende des Formulars. Fertig!

Zuvor noch einige Hinweise zur Anmeldung

Bitte denken Sie daran, ggf. Ihre Hotelbuchung rechtzeitig vorzunehmen. Eine Liste mit günstig gelegenen Hotels finden Sie hier.

Tageskarte (komplett für alle 4 Seminare):

Für IVBS-Mitglieder / Innungsmitglieder: 185 €

Für Mitarbeiter von IVBS-Mitgliedern: 230 €

Für Nichtmitglieder: 285 €


Seminar-Einzelbuchungen
kosten:

Für IVBS-Mitglieder / Innungsmitglieder: 130 €

Für Mitarbeiter von IVBS-Mitgliedern: 175 €

Für Nichtmitglieder: 230 €

Sollten Sie als Angestellte/r eines selbstständigen Mitglieds teilnehmen, so geben Sie bitte für die Rechnungsstellung unbedingt die Firmenadresse ein.

Dozenten/innen können grundsätzlich zum Tarif für Mitglieder teilnehmen und erhalten darauf nochmals 20% Rabatt. Bieseachten Sie bitte, dass dieser Tarif nur für hauptamtliche Dozent(inn)en gewährt werden kann. Senden Sie bitte mit/nach Ihrer Anmeldung einen schriftlichen Nachweis darüber an die IVBS-Geschäftsstelle.

Studenten/innen können ebenfalls zum Tarif für Mitglieder teilnehmen und erhalten darauf nochmals 20% Rabatt. Bitte senden Sie mit/nach Ihrer Anmeldung eine Kopie Ihres Studentenausweises / Ihrer Studienbescheinigung an die IVBS-Geschäftsstelle.

Die IVBS-Geschäftsstelle wird sich nach Ihrer Anmeldung mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihre Anmeldung bestätigen.

Bitte leisten Sie vorerst keine Zahlungen. Sie erhalten eine Rechnung von der IVBS-Geschäftsstelle.

Anmeldeschluss: 16.09.2017. Bei Stornierungen bis zum 23.09.2017 fallen 30,00 € Bearbeitungsgebühr an. Bei Stornierungen ab dem 24.09.2017 werden 50% des Gesamtpreises berechnet.

Anmeldeformular