Programm

Samstag,24. September 2022
11:00 – 13:00 IVBS-Vorstandssitzung
09:30 - 13:00S1 Esther Goeltzer
"Neuro-Optometrie - Notwendigkeit und Chancen"
09:30 - 13:00S2 Christian Kochniss
"Einstieg in die MKH bei Schulkindern"


Es wird die Vorgehensweise vom ersten Kontakt mit den Eltern/Kindern, über die Befragung des Kindes vor und während der Messung, die Erläuterung der Messergebnisse und der Ablauf bis zur Entscheidung über eine Korrektion, vorgestellt. Aufklärung der Eltern über Winkelfehlsichtigkeit, andere Therapien, kritische Fragen, Kommunikation mit anderen Berufsgruppen, wird besprochen. Das Seminar wendet sich an Kollegen, die die MKH erfolgreich bei Erwachsenen, aber bisher nicht bei Kindern, anwenden. Besonders aber die Kinder mit Wahrnehmungsproblemen im Grundschulalter bedürfen unserer Hilfe.
11:30 - 13:00 S3 L. Krinner
"Prismatische Korrektion und/oder Visualtraining?"
13:00 - 14:00 Mittagsimbiss
14:00 - 17:30
S4 Beate Göpel, Bernhard Peuckert
"Wie und warum MKH?"
(für Interessenten und Einsteiger, kostelos für Studenten)
14:00 - 17:30S5 Georg Stollenwerk
"MKH 5.0 - Was ist neu und warum?"
(für Mitglieder, Anwender, Dozenten)
14:00 - 17:30S6 Michael Hornig
"Kinderoptometrie im Vorschulalter - Notwendigkeit und Chancen"


Die visuelle Entwicklung eines Kindes erfolgt prägend in den ersten Lebensjahren. In dieser Zeit können Störungen zu Amblyopien führen, die Entwicklung des binokularen Sehens verhindern. Diese Störungen ausreichend früh zu erkennen und einer geeigneten Korrektion oder Therapie zuzuführen, sollte die Aufgabe der U-Untersuchungen sein. Leider ist deren Art und Umfang nicht dazu geeignet diese Aufgabe zu erfüllen. Augenoptiker / Optometristen verfügen über die notwendigen Arbeitstechniken diese Störungen schon im Kleinkindalter zu entdecken, ggf. selbst zu versorgen oder einer geeigneten Versorgung zuzuführen. So erhalten Kinder die Chance einer normalen visuellen Entwicklung, Augenoptiker / Optometristen die Chance auf eine gesteigerte Kompetenzzuordnung und einer sehr frühen Kundenbindung. Ein Thema mit viel Potenzial.Das Seminar gibt einen Einblick, welche Möglichkeiten die Kinderoptometrie bietet und was die Kinderoptometrie erfordert.
14:00 - 15:30 S7 Dr. Wolfgang Raab
Individuelle Fallbesprechung
16:00 - 17:30 S8 L. Mendel (Zeiss)
"Vorteile individueller Brillengläser mit prismatischer Korrektion"
16:00 - 17:30S9 Dr. med. Fritz Gorzny
"Einfluss von Heterophorien und Strabismen auf die Körperhaltung"


Unser visuelles System dominiert fast alle tiefer gelegenen Segmente unseres Bewegungsapparates. So führen bekanntlich Paresen des Musculus trochlearis zu Schiefhaltung des Kopfes und zu Skoliose der Wirbelsäule. Weitgehend unbekannt ist, dass auch Heterophorien ebenfalls zu schweren Fehlhaltungen von Kopf und Wirbelsäule führen mit erheblichen Auswirkungen auf z.B. Bewegungsabläufe, Lese/Rechtschreibung, Kopfschmerzen, HWS, Beckenschiefstand. Derartige Fälle werden in dem Seminar vorgestellt und die therapeutischen Möglichkeiten aufgezeigt und diskutiert.
NEU:Tischgespräche(keine Anmeldung erforderlich); parallel: Ausstellung der Industriepartner
17:45 - 18:45 TG1 Erfahrungsaustausch Empfehlungsnetzwerk E. Brandt, L. Krinner
17:45 - 18:45 TG2 Arbeitskreis Historische Dokumentation zur MKH-IVBV-IVBS Dr. W. Raab (D), B. Lengacher (CH)
17:45 - 18:45 TG3 IVBS-Arbeitskreis Kinderoptometrie M. Hornig, B. Peuckert, Ch. Kochniss
17:45 - 18:45 TG4 Prismatische Korrektion im Augenoptikerbetrieb M. Dahl
19:30 Gemeinsames Abendessen im Hotel (für angemeldete Teilnehmer)
Sonntag,25. September 2022
09:00 - 10:30
Industrieausstellung, Beratungstermine
09:30 - 10:15 IVBS-Mitgliedertreff: Austausch Mitglieder - Vorstand, WB
10:30 - 10:35 Kongresseröffnung, Grußwort der Präsidentin B. Göpel
10:35 - 10:45 Neues in der IVBS B. Göpel, M. Hornig
10:45 - 13:00 Vortragsblock I
10:45 - 11:00 V1 "Vom Busch Polatest zur digitalen Vielfalt der Sehprüfgeräte für die MKH" U. Maxam, L. Keiner
11:00 - 12:00 P1 "Fragen zur Zukunft und Entwicklung von binokularer Messtechnik" Podiumsdiskussion mit Vertretern der Hersteller von Sehprüfgeräten; Moderation: G. Stollenwerk
12:00 - 12:30 V2 "Prismatische Korrektionen im Kindesalter - Praxiserfahrungen" E. Brandt
12:30 - 13:00 Diskussion zu den Vorträgen und zur Podiumsdiskussion; Moderation: G. Stollenwerk
13:00 - 14:30 Mittagsimbiss / Industrieausstellung
14:30 - 16:20 Vortragsblock II
14:30 - 15:00 V3 "Störung der Okulomotorik im Senium" E. Goeltzer
15:00 - 15:30V4 Erich Hostettler
"Der besondere Praxisfall"


Der Vortrag beschreibt den aussergewöhnlichen Messvorgang und die erzielten, erstaunlichen Resultate bei einem vom Augenarzt überwiesenen Fall mit R/L Augenbenetzungsstörungen und R/L dekompensierter Exophorie. Die Messungen und Resultate sind mit Foto und Video dokumentiert.
15:30 - 16:00 P2 "Pioniere der Augenmuskeloperationen nach MKH-Prismen" Podiumsdiskussion; Dr. W. Raab im Gespräch mit Dr. F. Gorzny und Dr. U. Schmied
16:00 - 16:20 12:30 - 13:00
16:20 - 16:30 Schlusswort der Präsidentin B. Göpel
16:30 - ca. 17:30 Kongressabschluss: Farewell "Mit Motivation und Mut bis zum nächsten Jahr" Gespräche, Fragen, Feedback B. Göpel, M. Hornig u. a. (Wintergartengespräche)