IVBS-Online-Vorträge

Diese als Zoom-Konferenz stattfindenden Online-Vorträge können Sie einfach und direkt an Ihrem Computer verfolgen. Im Anschluss an die Vorträge können live Fragen an die Referentin bzw. den Referenten gerichtet werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

Wichtig: Da nur eine bestimmte Kapazität an Teilnehmern möglich ist, ist für jeden Vortrag eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@ivbs.org. Alle angemeldeten Teilnehmer/innen erhalten am Tag des Vortrags einen Link, über den sie für den Vortrag freigeschaltet werden.

Bitte loggen Sie sich 20 Minuten vor Vortragsbeginn ein, damit eventuelle technische Probleme rechtzeitig behoben werden können. Gerne kann eine Testanmeldung bis zu drei Tage vor dem Vortrag erfolgen. Hierzu bitte telefonisch die IVBS-Geschäftsstelle kontaktieren: +49 (0) 6432 / 920 320.

Für IVBS-Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei. Nichtmitglieder zahlen eine Teilnahmegebühr von 20,- €.
 

Montag, 26.04.2021, 19:00 Uhr
"Von der Messbrille in die Korrektionsbrille"

Referent: Martin Burger, A-1140 Wien

In diesem Vortrag werden die folgenden Fragen thematisiert:

  • Wie zentriert man richtig bei Pupillen-Mitten-Zentrierung?
  • Welche Faktoren beeinflussen das Prisma in der Korrektionsbrille?
  • Was ist bei starken Prismen zu beachten?
  • Bei welchen Brillengläsern kommt es zu einer falschen doppelten Zentrier-Korrektur der Messwerte?


Montag, 17.05.20021, 19:00 Uhr
"Normal oder korrektionsbedürftig?"

Referent: Michael Hornig, D-29386 Hankensbüttel

Der Titel nennt eine Frage, die man sich bei der Begleitung der visuellen Entwicklung von Kindern häufig stellt.

Kinder durchlaufen in ihrer visuellen Entwicklung Phasen, in denen Fehlsichtigkeiten bestimmter Art und Größe als physiologisch oder normal einzustufen sind.

  • Wie geht man mit Abweichungen davon um?
  • Sind alle Abweichungen gleich zu bewerten?
  • Wann ist es sinnvoll, bereits Kleinkinder mit optischen Korrektionsmitteln zu versorgen?
  • Wie nehmen unterschiedliche Abweichungen Einfluss auf die Sehentwicklung oder das Sehen. Ergänzen sie sich negativ oder positiv?

Einige Fragen, die Antworten erfordern, um bei der Arbeit mit Kindern sinnvolle Empfehlungen geben zu können.
 

Montag, 21.06.2021, 19:00 Uhr
„Dekompensation von Heterophorien – Ursachen, Formen und Auswirkungen“ 

Referent: Prof. Ralph Krüger, D-10785 Berlin

Heterophorien sind – vereinfacht ausgedrückt – Ruhestellungsfehler des Vergenzsystems, die mittels der äußeren Augenmuskeln kompensiert werden. Dies gelingt allerdings nicht in jedem Fall. In diesem Seminar wird erläutert, 

  • aus welchem Grund eine Dekompensation früher oder später zu erwarten ist,
  • welche Grade der Dekompensation bestehen können 
  • wie sich diese verschiedenen Grade auf das Sehen bzw. auf das subjektive Befinden des Betroffenen auswirken und
  • welche Maßnahmen je nach vorliegendem Dekompensationsgrad in Frage kommen.

Es wird deutlich werden, dass erst die fachgerechte Analyse der bestehenden Situation eine sinnvolle Beratung bzw. Versorgung ermöglicht. Dabei wird auch auf pathologische Ursachen wie Cataracte, Gliosen u. dergl. eingegangen.

 

Zu allen Veranstaltungen erhalten Sie nähere Informationen auch von der IVBS-Geschäftsstelle. Auch bei technischen Fragen zur Zoom-Konferenz zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.