IVBS-Gruppenseminare

Diese Seminare finden an wechselnden Orten statt und bieten Ihnen die Möglichkeit, in der Umgebung Ihres Wohnortes gemeinsam mit Kollegen zu einem bestimmten Themenkreis eine Fortbildung zu erhalten.

 

MKH 5.0

Ein dreitägiges Seminar, das den vollen Umfang einer optometrischen Untersuchung nach den neuen Richtlinien der IVBS vermittelt.

Die Bestimmung einer geeigneten prismatischen Korrektion beginnt mit der Anamnese und endet mit der Umsetzung der gemessenen prismatischen Werte in die Korrektion.

Auf diesem Weg gilt es viele Informationen zu verarbeiten. Von der visuellen Entwicklung über die Ergebnisse aus den Eingangsuntersuchungen, den monokularen und binokularen Messungen in der Ferne und Nähe, bis hin zur korrekten Umsetzung der gemessenen Werte in der Kommunikation mit den Lieferanten der Brillengläser.

Neben den theoretischen Seminarinhalten, wird es auch einen praktischen Anteil geben, um den vollständigen Ablauf einer Untersuchung zu üben.


Termin

1. Termin: 09.-11. April 2022 (Samstag bis Montag) in D-29386 Hankensbüttel - AUSGEBUCHT

oder

2. Termin: 04.-06. Juni 2022 (Samstag bis Montag) in D-72510 Stetten am kalten Markt

oder

3. Termin: 02.-04. Juli 2022 (Samstag bis Montag) in D-72510 Stetten am kalten Markt

oder

4. Termin: 19.-21. November 2022 (Samstag bis Montag) in D-29386 Hankensbüttel

 

Zeitplan:

Samstag 10 Uhr bis 18.00 Uhr, mit Kaffeepause, Mittagsimbiss und gemeinsamen Abendessen

Sonntag 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr, mit Kaffeepause, Mittagsimbiss und gemeinsamen Abendessen

Montag 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr, mit Kaffeepause, Mittagsimbiss


Seminarort

Termine 1 und 4: D-29386 Hankensbüttel, Gasthaus zur Linde, Hindenburgstr. 2

Termine 2 und 3: D-72510 Stetten am kalten Markt, Gasthaus Schwanen, Ebinger Str. 1


Referent

Michael Hornig, Hankensbüttel


Unterkunft

Für den ersten und vierten Termin in Hankensbüttel finden Sie hier eine Liste mit geeigneten Hotel.

In Stetten a .k. M. ist für den Juni-Termin das Hotel Gasthof Rössle, An der Hilb 13; 72510 Stetten a.k.M.-Frohnstetten  (www.roessle.eu) geplant. Das Hotel bittet ausdrücklich um telefonische Anmeldung unter Tel: 07573/951300.

Für den Termin im Juli in Stetten a .k. M. wenden Sie sich bitte unter der Angabe des Stichwortes "IVBS MKH 5.0" an das Gasthaus Hotel zum Kreuz Heuberger Biermanufaktur UG (www.kreuz-stetten.de) in der Hauptstrasse 9 in 72510 Stetten a.k.M. Telefon: 07573 9547677 E-Mail: info@remove-this.kreuz-stetten.de

Bitte buchen Sie die von Ihnen gewünschte Unterkunft eigenständig.

 

Anmeldung

Sie können sich entweder einfach online anmelden oder Sie laden sich das entsprechende Anmeldeformular herunter (ausfüllen, unterschreiben und per Fax an die IVBS-Geschätsstelle senden).

1. Termin: 09.-11. April 2022 (Hankensbüttel) - Anmeldeschluss 18. März 2022 - AUSGEBUCHT

2. Termin: 04.-06. Juni 2022 (Stetten a. k. M.) - Anmeldeschluss 13. Mai 2022 - Anmeldeformular

3. Termin: 02.-04. Juli 2022 (Stetten a. k. M.) - Anmeldeschluss 10. Juni 2022 - Anmeldeformular

4. Termin: 19.-21. November 2022 (Hankensbüttel) - Anmeldeschluss 28. Okt. 2022 - Anmeldeformular

______________________________________________________________________________________

Ursachen und Arten zerebral bedingter Sehstörungen, neurovisuelle Diagnostik und Therapie

Das Seminar gibt eine Einführung über Ursachen und Arten neurologisch bedingter Sehstörungen. Demographisch bedingt leiden eine immer größer werdende Zahl Ihrer Kunden an neurologischen Erkrankungen. Bis zu 40 Prozent sind dabei von Sehstörungen betroffen. Es handelt sich um Patienten nach Infarkten, Tumor- OP, mit/nach Entzündungen des zentralen Nervensystems, Polyneuropathien aber auch MS-Patienten und Erkrankte mit Myasthenia gravis, Parkinson, Alzheimer…
Hier sind jedoch nicht die Augen das Problem, sondern die Steuerung der visuellen Funktionen und deren Repräsentation.

Symptome sind Gesichtsfeldausfälle, Störungen der Okulomotorik, Doppelbilder, Einschränkung von Sehschärfe, Kontrastsehen, Farbensehen, Pupillenadaptation, Akkommodation und Konvergenz.

Weiterhin kommt es zu Problemen der Repräsentation und Verarbeitung, wie z.B. Fixationsstörungen, Störungen der visuellen Exploration, Fusionsproblemen oder Neglect….

Diese Personengruppen sind fast immer neurologisch und ophthalmologisch “abgeklärt”, leiden aber weiterhin unter teilweise erheblichen Sehstörungen. Die Situation hat erhebliche praktische und psychische Auswirkungen, die der individuellen Rehabilitation im Wege stehen. Das Seminar vermittelt das optometrische Management zur neurovisuellen Diagnostik und Therapie.

Die Anzahl der betroffenen Kunden/Patienten wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Sie benötigen auch Ihre Hilfe!


Termin

1. Termin: 25. + 26. Juni 2022 (Samstag und Sonntag)

oder

2. Termin: 15. + 16. Oktober 2022 (Samstag und Sonntag)


Seminarort

Gasthaus zur Linde, Hindenburgstr. 2,  D-29386 Hankensbüttel

Parkmöglichkeit direkt vor Ort, Aldi Parkplatz


Referent

Esther Goeltzer, Berlin


Unterkunft

Sie finden hier eine Liste mit geeigneten Hotels in Hankensbüttel. Bitte buchen Sie die von Ihnen gewünschte Unterkunft eigenständig.
 

Anmeldung

Sie können sich entweder einfach online anmelden oder Sie laden sich das entsprechende Anmeldeformular herunter (ausfüllen, unterschreiben und per Fax an die IVBS-Geschätsstelle senden).

1. Termin: 25. + 26. Juni 2022 -  Anmeldeschluss ist am 03. Juni 2022 - Anmeldeformular

2. Termin: 15. + 16. Oktober 2022 - Anmeldeschluss ist am 23. September 2022 - Anmeldeformular

______________________________________________________________________________________

Seminarreihe 'Optometrie bei Kindern'

Die ungestörte visuelle Entwicklung von Kindern ist die Voraussetzung für intaktes Binokularsehen. Bereits geringe Fehlsichtigkeiten oder ungünstige Kombinationen von Fehlsichtigkeiten können ein Amblyopierisiko darstellen und die normale visuelle Entwicklung verhindern. Diese Fehlsichtigkeiten werden häufig im Rahmen der U-Untersuchungen übersehen.

Augenoptiker verfügen über die erforderlichen Arbeitstechniken bereits mit Kleinstkindern zu arbeiten und sie auf dem Weg ihrer visuellen Entwicklung zu begleiten, Fehlsichtigkeiten ausreichend früh zu erkennen, bei Bedarf zu versorgen und so eine normale visuelle Entwicklung zu ermöglichen.

Aber auch das Sehen älterer Kinder, insbesondere von Schulkindern, stellt besondere Anforderungen an das visuelle System. Lesen und schreiben, die Kopplung aus Akkommodation, Vergenz und Blicksakkaden erfordert ein fein abgestimmtes muskuläres Zusammenspiel. Sowohl monokulare als auch binokulare Fehlsichtigkeiten können sich negativ auf dieses auswirken.

So erfordert jedes Alter andere Untersuchungsschwerpunkte und es ergeben sich unterschiedliche Ziele der Korrektion. Jedes Alter erfordert jedoch auch das Wissen, was in dem Alter „normal“ ist, was gering auffällig ist und beobachtet werden sollte und was zwingend zu korrigieren ist.

Insgesamt ein wichtiges, spannendes und lohnendes Gebiet der Augenoptik/Optometrie. 

Um das vermittelte Wissen zu reflektieren und den Übungen zu den notwendigen Arbeitstechniken ausreichend Zeit zur praktischen Umsetzung zu geben, gliedert sich die Seminarreihe in 3 Teilseminare, mit einem ausreichenden zeitlichen Abstand zueinander. Im letzten Teilseminar erfolgt dann auch eine Kenntnisprüfung zur Erlangung des Zertifikats „Kinderoptometrist IVBS“.


Teilseminar 1

  • Rechtliche Situation
  • Aktueller Stand optometrischer Untersuchungen bei Kindern
  • Visuelle Entwicklung
  • Wichtige Zusammenhänge der Kopplung von Akkommodation und Vergenz
  • Frühkindliches Sehscreening, Aufbau nach Alter und Fähigkeiten des Kindes
  • Begleitung der Kinder, wichtige Untersuchungszeiträume und Untersuchungsschwerpunkte
  • Interdisziplinäre Sichtweisen der Untersuchungsergebnisse
  • Korrektionsempfehlungen anhand von Fallbeispielen

Teilseminar 2

Im zweiten Teil stehen die Skiaskopie und die Funktionsprüfungen im Mittelpunkt. Zwei Felder praktischer Arbeitstechniken, die insbesondere bei Kindern, die nicht zur subjektiven Mitarbeit in der Lage sind, wichtige Erkenntnisse liefern. Aus diesen Erkenntnissen lassen sich Aussagen über den aktuellen Stand der visuellen Entwicklung ableiten. 

Zudem bietet die Skiaskopie die Möglichkeit der Akkommodationskontrolle. Als alleinige objektive Messtechnik kann sie die Messung in Zykloplegie ersetzen.

  • Grundlagen der statischen und dynamischen Skiaskopie / praktische Übungen
  • Integration der Skiaskopie in den Untersuchungsablauf
  • Alternative objektive Messtechniken
  • Anamnese
  • Funktionsprüfungen, Durchführung und Auswertung / praktische Übungen
  • Korrektionsempfehlungen anhand von Fallbeispielen

Eigene Skiaskope und Phantomaugen können gerne verwendet werden.


Teilseminar 3

Im dritten Teil werden die monokularen subjektiven Refraktionstechniken betrachtet. Dabei soll das Kind nach seinen Möglichkeiten in die Messung einbezogen werden, bzw. die Messung nach den Möglichkeiten des Kindes gestaltet werden.

Interessant ist die Verbindung von Skiaskopie und Zylindernebelmethode. Die Zylindernebelmethode bietet die wertvolle Möglichkeit, gezielt nur benötigte oder von dem Kind leistbare Arbeitsschritte einzusetzen. Eine interessante alternative Vorgehensweise auch für die Refraktion von Erwachsenen.

  • Vergleich von Kreuzzylinder- und Zylindernebelmethode
  • Nutzen von Bausteinen der Zylindernebelmethode
  • Kombination aus Skiaskopie und Zylindernebelmethode / praktische Übungen
  • MKH
  • Beurteilung des Akkommodationsverhaltens ohne und mit prismatischer Korrektion
  • Vollständiger Ablauf einer Untersuchung / praktische Übungen
  • Korrektionsempfehlungen anhand von Fallbeispielen

Am letzten Tag von Teilseminar 3 findet eine Prüfung des Lernerfolgs statt. Die theoretischen Fragen beziehen sich auf die Inhalte der ersten beiden Teile.


Termine

Alle 3 Wochenenden haben den gleichen Zeitplan:

Samstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, anschließend gemeinsames Abendessen

Sonntag 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr, anschließend gemeinsames Abendessen

Montag 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Erste Seminarreihe     Bereits abgeschlossen.

 

Zweite Seminarreihe    Abgesagt!

 

Dritte Seminarreihe

Teilseminar 1: vom 29. bis 31. Oktober 2022

Teilseminar 2: vom 26. bis 28. November 2022

Teilseminar 3: vom 04. bis 06. Februar 2023


Seminarort

Gasthaus zur Linde, Hindenburgstr. 2,  29386 Hankensbüttel und

Sehenswert-HT GmbH, Hindenburgstr. 8,  29386 Hankensbüttel 

Beide Adressen liegen nur ca. 30 m auseinander. Vor Seminarbeginn wird entschieden, welche Adresse zuerst aufgesucht wird (Seminarraum oder Praxisraum). 

Parkmöglichkeit direkt vor Ort, Aldi Parkplatz


Referent

Michael Hornig, Hankensbüttel


Unterkunft

Sie finden hier eine Liste mit geeigneten Hotels in Hankensbüttel. Bitte buchen Sie die von Ihnen gewünschte Unterkunft eigenständig.
 

Anmeldung

Sie können sich entweder einfach online anmelden oder Sie laden sich das entsprechende Anmeldeformular herunter (ausfüllen, unterschreiben und per Fax an die IVBS-Geschätsstelle senden).

Teilseminar 1: 29. bis 31. Okt. 2022 - Anmeldeschluss ist am 07. Okt. 2022 - Anmeldeformular

Teilseminar 2: 26. bis 28. Nov. 2022 - Anmeldeschluss ist am 04. Nov. 2022 - Anmeldeformular

Teilseminar 3: 04. bis 06. Feb.  2023 - Anmeldeschluss ist am 14. Jan. 2022 - Anmeldeformular

______________________________________________________________________________________

Zu allen Veranstaltungen erhalten Sie nähere Informationen auch von der IVBS-GeschäftsstelleBitte lesen Sie auch unsere rechtlichen Hinweise zur IVBS-Seminarorganisation.